Einmal ausgebildet, kann der T-Zell Rezeptor präsentierte Peptide erkennen. Es folgt ein komplexes Zusammenspiel verschiedener intrazellulärer Signale, die die T-Zelle „aktivieren“.