Hier findet man eine Übersicht über alle Botenstoffe. Spezifische Informationen findet man dann in den Videos zu „Unser Immunsystem“ unter „Zytokine“..

Zytokin

Zellen, die das Zytokin sezernieren

Zielzellen

Immunologische Effekte

IL-1

Monozyten/ Makrophagen, T, B u.NK-Zellen, Granulozyten, Epithelzellen, Fibroblasten

T- u. B-Zellen, Monozyten, Granulozyten, Hepatozyten, Knochen

Klassisches proinflammatorisches Zytokin; Fieber, Akutphasereaktion; Zellaktivierung und Induktion von Effektorfunktionen, fördert Hämatopoese

IL-2

T- Zellen

T-, B- und NK-Zellen, Monozyten, Granulozyten

Funktion: T-Zellaktivierung, klonale Expansion Induktion von Apoptose, Differenzierung zu zytotoxischen T-Zellen, Aktivierung von NK- und B-Zellen sowie Monozyten und Granulozyten

IL-3

Aktivierte T-Zellen, Mastzellen, Eosinophile

Hämatopoetische Stamm- und Progenitorzellen, Granulozyten, Monozyten, Mastzellen

Synergie mit Interleukin 5 und GM-CSF für myeloische Zellproliferation und Differenzierung

IL-4

T-Zellen

B-, T- und NK-Zellen, Monozyten, Progenitorzellen, Mastzellen

B-Zellaktivierung, Verstärkung der Expression von IgG1 und IgE, Regulation der Expression von CD23 auf Zellen und Monozyten, Induktion einer TH2 Antwort, Wachstumsfaktor für Mastzellen.

IL-5

T-Zellen, Mastzellen, Eosinophile

Eosinophile und Basophile (B-Zellen)

Regulation der Expansion von Eosinophilen und Chemotaxis

IL-6

T- und B-Zellen, Monozyten,

B-, T- und NK-Zellen, Thymozyten

Klassisches proinflammatorisches Zytokin; Akutphasereaktion; breite Effekte auf Zellwachstum, Differenzierung und Aktivierung; Osteoklastenaktivierung

IL-7

Knochenmark und Thymus-Stromazellen

B-, T-Zellen, Thymozyten

T-Zellentwicklung, Regulation der peripheren T-Zellhomöostase und Expansion, Überleben von Memory-Zellen

IL-8

T-Zellen, Monozyten, Granulozyten

T- und B-Zellen, Mastzellen und Thymozyten

Mediator einer akuten Entzündung, Leukozyten-aktivierung, -chemotaxis und -adhäsion

IL-9

T-Zellen

T-, B-Zellen, Monozyten und Thymozyten Progenitorzellen

Wachstum und Differenzierung von Mastzellen, Produktion von T-Zellzytokinen, Produktion von B-Zell IgE und Reifung von Eosinophilen, Onkogenese

IL-10

T-Zellen und Mastzellen, Keratinozyten Monozyten,

T-, NK- und B-Zellen, Mastzellen und Monozyten

Begrenzung der Entzündung durch Effekte auf Monozyten, inhibiert Interleukin 12 und reguliert Wachstum und Differenzierung von B-, T- und NK-Zellen sowie Mastzellen und Granulozyten

IL-11

Knochenmark-Stromazellen

Knochenmark Progenitorzellen Dendritische Zellen, Monozyten und Granulozyten

Stimulation der Hämatopoese und Regulation der Makrophagenproliferation und Differenzierung

IL-12

B-Zellen, Zellen und Granulozyten

Monozyten, Makrophagen, B-Zellen, Dendritische Zellen

Induktion einer Th1 Immunantwort, proinflammatorisches Zytokin, Induktion der Produktion von Interforon-γ und anderen Zytokinen der NK- und T-Zellen, Verbindung zwischen angeborener und adaptiver Immunität.

IL-13

T-Zellen

B-Zellen

Zellproliferation und Switching (IgE), Verstärkung der Ex-pression von Adhäsionsmolekülen und MHC Klasse II auf Monozyten Makrophagen, Aktivierung von Eosinophilen und Mastzellen

IL-14

T-Zellen

Maligne B-Zellen

T-, B- und NK-Zellen, Monozyten, Endothiel-zellen, Mastzellen und Granulozyten

Induktion der B-Zellproliferation: Inhibition der Immunglobulinsekretion und selektive Expansion von B-Zellsubpopulationen

IL-15

Makrophagen, Stromazellen, Monozyten

CD4 T-Zellen, Monozyten

T-Zellproliferation und Reifung sowie Überleben von Memory T-Zellen, Inhibition der T-Zellapoptose, unabdingbar für NK-Zellentwicklung und Überleben sowie Funktion einschl. der Induktion von IFN-γ

IL-16

T-Zellen

T-Zelllinien, Makrophagen, Neutrophile, Granulozyten

Regulation der CD4 T-Zellaktivierung und Regulation des Wechsels von einer Immun- auf eine Entzündungsreaktion

IL-17

T-Zellen

Stromazellen und Fibroblasten

Proinflammatorisches Zytokin, Chemokineigenschaften für Neutrophile; Regulation der Hämatopoese

IL-18

Keratinozyten, Aktivierte Makrophagen

B-, T- und NK-Zellen

Fördert T- und NK-Zellreifung, IFN-γ-Produktion und zytolytische Eigenschaften, kann je nach Zytokinmilieu Th1 oder Th2 Antwort verstärken

IL-19

Aktivierte Monozyten, B-Zellen

unbekannt

Wahrscheinlich Regulation der Entzündungsantwort, Induktion von Apoptose und Wachstumshemmung

IL-20

Keratinozyten

Keratinozyten

Wahrscheinlich Modulation der Entzündungsantwort in der Haut

IL-21

Aktivierte T-Zellen

T-, B- und NK-Zellen

Induktion der IFN-γ Produktion, Beteiligung an NK-Zellentwicklung und Differenzierung, Co-Stimulation von B- und T-Zellen

IL-22

Aktivierte T- und NK-Zellen

Hepatozyten

Wahrscheinlich Regulation der Entzündungsantwort, Induktion der Expression von Akut-Phase-Proteinen

IL-23

Antigen präsentierende Zellen

CD4 Zellen

Verstärkung der Th1 Antwort, Induktion von IFN-γ und Zellproliferation

IL-24

Aktivierte periphere mononukleäre Zellen

Tumorzellen

Wahrscheinlich Tumorsuppression, Induktion von Tumorzellapoptose und Tumorwachstumshemmung

IL-25

CD4 T-Zellen und Mastzellen

TH2 T-Zellen

Stimulation der Produktion von IL-4, IL-5 und IL-13, Induktion einer Th2 Immunantwort

IL-26

T-Zellen

unbekannt

Unbekannt

IL-27

Aktivierte Antigen-präsentierende Zellen

CD4 Zellen

Möglicherweise frühe Th1 Induktion, möglicherweise vor IL-12

IL-28

Aktivierte periphere mononukleäre Zellen

Virusinfizierte Zelllinien

Antivirale Funktion ähnlich den Typ I Interferone

IL-29

Aktivierte periphere mononukleäre Zellen

Virusinfizierte Zelllinien

Antivirale Funktion ähnlich den Typ I Interferone

IL-30

Aktivierte Antigen-präsentierende Zellen

CD4 Zellen

Möglicherweise frühe Th1 Induktion, möglicherweise vor IL-12

IL-31

Aktivierte T-Zellen (insbes. TH2)

Aktivierte Monozyten, Epithelzellen

Im Tiermodell Induktion von Dermatitis, Juckreiz, Hautläsionen und Alopezie

IL-32

Humane Lymphozyten nach Mitogenstimulation
Epithelien nach IFN-γ-Stimulation
NK-Zellen nach IL-12/IL-18-Stimulation

Unterschiedliche Zellen

Induktion von TNFα, IL-8 u.a.

IL-33
(= IL-1F11)

Produziert beim Menschen z.B. in Lunge und Haut. Zunächst Precursorform, Spaltung durch Caspase-1

Bindung an Zellen mit Rezeptor
der IL-1-Familie, ST2

Aktiviert NFκB und MAP-Kinasen, im Tiermodell in vivo Eosinophilie, Splenomgalie und erhöhte Immunglobuline, Stimulation der TH2-Zytokine IL-4, -5 und -13.

IL-34

Exprimiert in Milz, Haut, Gehirn und anderen Geweben.

Bindet an Zielzellen über den CSF-1 Rezeptor

Aktiviert Monozyten, reguliert myeloides Wachstum und Zelldifferenzierung

IL-35

Exprimiert in Treg, nicht in Teff, besteht als Heterodimer aus IL-12α und IL-27β.

Bindung an Zielzellen

Humoraler Mediator für maximale suppressive Funktion der Treg

IL-36

 Haut und Endothelien, Knochenmarksmakrophagen Keratinozyten, dendritische Zellen, T- und NK-Zellen Regulation der IFN-γ Synthese, Stimulation der Hämatopoese, Expression von MHC I und II sowie ICAM-1, inflammatorische Antworten
IL-37 Monozyten und Organe (Uterus, Hoden, Thymus, Tonsillen, Plasmazellen) Innate Immunity, dendritische Zellen Regulation der Innate Immunity, Hochregulierung von Immunantworten und Inflammation, Hemmung von IL-18
IL-38 B-Zellen, Gewebe wie Placenta, Haut, Milz und Thymus T-Zellen ? Hemmung der Synthese von IL-17 und IL-22. Antagonisiert IL-36
IL-39 B-Zellen Neutrophile Granulozyten Differenzierung und Expansion
IL-40 Knochenmark, fetale Leber, aktivierte B-Zellen ? Entwicklung humoraler Immunantworten

Typ I Interferone:

IFN-α (13 verschiedene)und -β (eines)

 

Monozyten, Makrophagen, B- und NK-Zellen

Dendritische Zellen und NK-Zellen, Monozyten

Antivirale Effekte, Regulation der angeborenen und adaptiven Immunität, Hochregulation der

MHC Expression

Weitere schlecht charakterisierte Typ I Interferone: IFNε, IFNτ, IFNκ, IFNω, IFNδ und IFNζ      

Typ II Interferon:

IFN-γ

 

T-Zellen, NK-Zellen,

T-, B Zellen, Monozyten, NK-Zellen

Zellaktivierung und Differenzierung, Hochregulation von der MHC Expression, Verstärkung der zytolytischen Aktivität, Selektion des AK Isotyps

Typ III Interferone: IFNλ1 (IL-29), IFNλ2 (IL-28A), IFNλ3 (IL-28B), IFNλ4      

TNF-α und TNF-β

Monozyten, T-Zellen NK-Zellen,

Monozyten, Granulozyten, Gefäßendothel

Proinflammatorisches Zytokin, Antitumoreffekte

GM-CSF
und

G-CSF

Monozyten Makrophagen, T-Zellen

Monozyten, Makrophagen

Stimulation der Myelopoese und der Zellfunktion myoloischer Zellen, Mobilisierung von Stammzellen, proinflammatorisch

M-CSF

Monozyten Makrophagen

T-, B- und NK-Zellen, Thymozyten, Monozyten

Stimulation der Monozytenfunktion

TGF- & beta

Thrombozyten, Monozyten

Nahezu alle Körperzellen

Unterdrückung von Proliferation und Entzündung, Chemokin-Eigenschaften, Suppression der zytotoxischen Funktion, Herunterregulation der AK Sekretion (IgG, IgM), Hochregulation des IgA